Gorges d’Heric, Wanderung durch die Schlucht

Die Wände der Schlucht ragen auf beiden Seiten steil nach oben auf. Das Besondere war für uns jedoch der Wasserlauf, der die ganze Schlucht durchzieht. Die gesamte Wegstrecke führt oberhalb von ihm entlang. Das Rauschen des Wassers begleitete uns daher den ganzen Weg über. Das Flussbett ist wunderschön und wie von Künstlerhand gestaltet. Es bekommt seine Form durch Felsbrocken bzw. Steine in verschiedenen Größen. Auch gibt es kleinere und größere Wasserfälle. Die ganze Szenerie erinnerte uns stellenweise an einen reißenden Gebirgsbach in den bayerischen oder österreichischen Alpen. 

Auch wenn die Gorges d’Heric auf uns nicht ganz so dramatisch wirkte, wie manch andere Schlucht, so übte sie doch einen gewissen Reiz auf uns aus. Und das, obwohl das Wetter sich an unserem „Wandertag“ nicht von der besten Seite zeigte. Blauer Himmel und Sonnenschein waren Fehlanzeige. Dafür gab es grauen Himmel und Nieselregen satt. Aber wie gesagt, auch bei diesem Wetter hatte die Schlucht etwas Faszinierendes an sich.

Dieser Beitrag wurde unter 2019 Frankreich & Spanien, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.