Mit dem Boot von Camogli über San Fruttuoso nach Portofino

Parkplätze für Wohnmobile in Camogli Fehlanzeige

Wie in den meisten Küstenorten so ist auch in Camogli Parkplatz Mangelware. Und ganz besonders für Wohnmobile. Kein Wunder, denn die Orte schmiegen sich eng bebaut die Hänge hoch. Jeder nur erdenkbare Platz ist ausgenutzt. Für große Parkplätze fehlt hier einfach der Platz. Die Einheimischen parken ihre zumeist kleinen Autos kreativ an der Straße. Keine gute Alternative für Wohnmobile.

In Camogli selbst gibt es unseres Wissens keine Parkmöglichkeit für Wohnmobile. Abhilfe naht jedoch im sehr nahen Recco. Hier gibt es einen größeren gebührenpflichtigen Parkplatz bei der Kirche San Rocco (GPS N 44°19’57 E 9°9’54”) mit einer eigens für Wohnmobile ausgewiesenen Parkfläche. Von dort geht es zu Fuß in ca. 45 Minuten über einen „Treppenweg“ nach unten in die Altstadt von Camogli. Sogar das Stehen über Nacht ist erlaubt. Entsorgung und Versorgungsmöglichkeiten gibt es hier allerdings keine. Aber man kann ja nicht immer alles haben.

Dieser Beitrag wurde unter 2020 Italien, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.