Carcassonne – eine Zeitreise zurück in das Mittelalter

Walt Disney hätte für einen seiner Filme keine passendere und bessere mittelalterliche Kulisse bauen können. Wir fühlten uns beim Anblick der Festungsstadt auf jeden Fall in eine andere Zeit versetzt. Unwillkürlich hielten wir nach berittenen Rittern mit ihren Knappen Ausschau. Und natürlich nach Burgfräuleins, die uns von oberhalb der Mauer zuwinken. Oder zumindest nach einem Filmteam. Kein Wunder, wird die Festungsstadt doch oft als Filmkulisse und auch als Drehort für zahlreiche Filme verwendet. So ließ sich z.B. Walt Disney von den Festungstürmen für seine Zeichentrickfilme Schneewittchen und Dornröschen inspirieren. Also keine Überraschung, dass wir beim Anblick gleich an Walt Disney denken mussten.

La Cité von Carcassonne, der Touristenmagnet schlechthin

Sobald man die La Cité betritt wird einem schlagartig klar, dass die Festungsstadt der Touristenmagnet schlechthin ist. Nicht umsonst gehört sie zu einem der am häufigsten besuchten Reiseziele Frankreichs. Menschenmassen wohin man geht und soweit man sieht. Die sich zuvor eingestellte romantische Stimmung verfliegt dann erst einmal auf einen Schlag. Wir wurden wieder ganz schnell und unsanft in die Realität zurückgeholt. 

Die Vielzahl der Läden im Inneren und das touristische Angebot haben sich voll und ganz auf die Wünsche der Besucher eingestellt. Das ist leider die negative Seite der Popularität.

Bei all den Touristenmassen konnten wir uns nur schwer vorstellen, dass die La Cité noch regulär bewohnt wird. Viele Bewohner dürften es allerdings nicht mehr sein. 

Im Mittelalter dagegen lebten in Carcassone noch 3.000 – 4.000 Menschen. Na ja, Anfang des 13. Jahrhunderts gehört die Festung auch noch zu den Hauptstützpunkten der Katharer. Leider ereilte es das gleiche Schicksal wie das Château de Peyrepertuse (siehe Blog). Es wurde nämlich 1659 mit dem Abschluss des Pyrenäenfriedens militärisch unbedeutend. 

Touristenmassen hin oder her, das Innere der Festung ist trotzdem bezaubernd und hat sich trotz alle, seinen eigenen Charme bewahrt. Die kleinen mit einander verbundenen Gassen mit ihren schmalen mittelalterlichen Häusern haben nach wie vor etwas Anziehendes und Besonderes an sich.

Uns hat der Besuch der La Cité von Carcassonne auf jeden Fall unheimlich gut gefallen. Wir zählen ihn sogar mit zu den Höhepunkten unserer bisherigen Reise durch das Languedoc. Sollten wir noch einmal in diese Gegend kommen, dann ist ein erneuter Besuch ein absolutes Muss für uns. 

Dieser Beitrag wurde unter 2019 Frankreich & Spanien, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.